Röntgenuntersuchung - Ihre Radiologie in 1030, 1110, 1180 Wien

Röntgen - Untersuchungen


Was ist eine Röntgenuntersuchung?

Eine Röntgenröhre setzt Röntgenstrahlen frei, die den entsprechenden Körperabschnitt durchdringen. Früher wurde mit diesen Strahlen ein Röntgenfilm belichtet. Im digitalen Zeitalter wird eine Speicherplatte belichtet, diese wird ausgelesen, und die Daten in ein sichtbares Bild umgewandelt.

Wann werden Röntgenstrahlen angewendet?

Besonders geeignet für Knochen, Lunge, Spezialuntersuchungen des Magen-Darmtraktes, der Nieren sowie der Venen.

Wie wird eine Röntgenuntersuchung durchgeführt?

Meist werden Aufnahmen in zwei Ebenen angefertigt, bei Spezialuntersuchungen kann auch eine sogenannte Durchleuchtung in Echtzeit durchgeführt werden. Bei manchen Untersuchungen ist es notwendig, Kontrastmittel über eine Vene zu injizieren, bei anderen muss Kontrastmittel getrunken oder rektal angewendet werden.

Wie sicher ist eine Röntgenuntersuchung?

Gegenüber alter Filmtechnik ermöglicht die digitale Radiologie eine Reduktion der Strahlenbelastung um ein Vielfaches. Die Strahlenbelastung wird außerdem individuell erfasst und dokumentiert.

Wichtige Fragen & Antworten

. Bezirk

Tel:     +43 1 402 80 62

Fax:    +43 1 402 80 62 - 12

Mail:   office18@diagnosehaus.at

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat

 

Rufen Sie uns an

+43 1 402 80 62

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 18 vereinbaren:

 

Rufen Sie uns an

+543 1 749 71 76

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 11 vereinbaren:

 

Rufen Sie uns an

+43 1 713 80 18

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 3 vereinbaren:

Alle Kassen und Privat

. Bezirk

Röntgenuntersuchungen bieten wir Ihnen im:

© Diagnosehaus 2017

Impressum


Was ist eine Röntgenuntersuchung?

Eine Röntgenröhre setzt Röntgenstrahlen frei, die den entsprechenden Körperabschnitt durchdringen. Früher wurde mit diesen Strahlen ein Röntgenfilm belichtet. Im digitalen Zeitalter wird eine Speicherplatte belichtet, diese wird ausgelesen, und die Daten in ein sichtbares Bild umgewandelt.

Wann werden Röntgenstrahlen angewendet?

Besonders geeignet für Knochen, Lunge, Spezialuntersuchungen des Magen-Darmtraktes, der Nieren sowie der Venen.

Wie wird eine Röntgenuntersuchung durchgeführt?

Meist werden Aufnahmen in zwei Ebenen angefertigt, bei Spezialuntersuchungen kann auch eine sogenannte Durchleuchtung in Echtzeit durchgeführt werden. Bei manchen Untersuchungen ist es notwendig, Kontrastmittel über eine Vene zu injizieren, bei anderen muss Kontrastmittel getrunken oder rektal angewendet werden.

Wie sicher ist eine Röntgenuntersuchung?

Gegenüber alter Filmtechnik ermöglicht die digitale Radiologie eine Reduktion der Strahlenbelastung um ein Vielfaches. Die Strahlenbelastung wird außerdem individuell erfasst und dokumentiert.

.Bezirk

.Bezirk

.Bezirk

 
 

Bitte drehen Sie ihr Gerät