Ultraschall im Diagnosehaus - Ihre Radiologie in 1030 Wien

Ultraschall (Sonografie)

Was ist eine Ultraschalluntersuchung?

Reflexion von Schallwellen aus Organen ergibt auf dem Ultraschallmonitor ein Bild mit Diagnosemöglichkeiten über verschieden Körperbereiche. Negative Wirkungen des Ultraschalls sind nicht bekannt.

Wann muß eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden?

Ultraschall wird zur Diagnose der Schilddrüse, der Bauchorgane, der Nieren, der Brust, Weichteile, sowie der Halsschlagader (Duplexsonografie) und der Beinvenen (Venendoppler) durchgeführt.

Wie wird eine Ultraschalluntersuchungen durchgeführt?

Auf die zu untersuchende Region wird ein Gel aufgetragen, die Ärztin/der Arzt bewegt den so genannten Schallkopf (Ultraschallsonde) über diesen Bereich, die Strukturen stellen sich auf dem Monitor des Ultraschallgerätes dar. Bei manchen Untersuchungen ist es nötig, kurz den Atem anzuhalten.

Wichtige Fragen & Antworten

  • Ist ein Termin erforderlich?

    Ja, ein Termin ist jedenfalls erforderlich!

  • Was ist zu beachten?

    Mit Vorbereitung:

    • Oberbauch (Leber, Galle, Gallenwege, Pankreas, Milz) – 5 Stunden nüchtern
    • Unterbauch – volle Blase

    Ohne Vorbereitung:

    • Nieren
    • Lymphknoten
    • Schilddrüse
    • Halsweichteile
    • Halsschlagader / Carotis-Duplex
    • Schultern
    • Leisten
    • Hoden
    • Diverse Small Part Sonografien
    • Beinvenen (Doppler)

    Wichtige Informationen zur Verrechnung  der Beinvenen (Doppler):

    GKK, SVB, WVB:

    Keine Direktverrechnung mit der KK, Kosten: € 65,- pro Seite

    BVA, KFA, SVA, VA:

    Kann von uns direkt mit der Kasse verrechnet werden.

     

  • Was ist mitzubringen?

    • Röntgen Zuweisung
    • E-Card
    • Auswärtige Vorbefunde und Bilder der Untersuchungsregion
  • Was ist eine Ultraschalluntersuchung?

    Die Reflektion der Schallwellen aus den Organen ergeben auf dem Ultraschallmonitor gute Diagnosemöglichkeiten (negative Wirkungen des Ultraschalls sind nicht bekannt)

    Bei der Darstellung der Hals-Schlagadern mit dem Farbdoppler (Duplex-Sonografie) wird die Durchflussgeschwindigkeit des Blutes gemessen um z.B. etwaige Plaques od. Verengungen festzustellen.

  • Wie wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt?

    Auf die zu untersuchende Region wird ein Gel aufgetragen, der Arzt/die Ärztin fährt mit der Ultraschallsonde über diesen Bereich, die Strukturen stellen sich auf dem Monitor des Ultraschallgerätes dar.

. Bezirk

Tel:     +43 1 402 80 62

Fax:    +43 1 402 80 62 - 12

Mail:   office18@diagnosehaus.at

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Alle Kassen und Privat

 

Rufen Sie uns an

+43 1 402 80 62

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 18 vereinbaren:

 

Rufen Sie uns an

+43 1 713 80 18

Jetzt einen Termin
im Diagnosehaus 3 vereinbaren:

Alle Kassen und Privat

. Bezirk

Eine Ultraschalluntersuchung bieten wie Ihnen im:

© Diagnosehaus 2017

Impressum

Was ist eine Ultraschalluntersuchung?

Reflexion von Schallwellen aus Organen ergibt auf dem Ultraschallmonitor ein Bild mit Diagnosemöglichkeiten über verschieden Körperbereiche. Negative Wirkungen des Ultraschalls sind nicht bekannt.

Wann muß eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden?

Ultraschall wird zur Diagnose der Schilddrüse, der Bauchorgane, der Nieren, der Brust, Weichteile, sowie der Halsschlagader (Duplexsonografie) und der Beinvenen (Venendoppler) durchgeführt.

Wie wird eine Ultraschalluntersuchungen durchgeführt?

Auf die zu untersuchende Region wird ein Gel aufgetragen, die Ärztin/der Arzt bewegt den so genannten Schallkopf (Ultraschallsonde) über diesen Bereich, die Strukturen stellen sich auf dem Monitor des Ultraschallgerätes dar. Bei manchen Untersuchungen ist es nötig, kurz den Atem anzuhalten.

  • Ja, ein Termin ist jedenfalls erforderlich!

  • Mit Vorbereitung:

    • Oberbauch (Leber, Galle, Gallenwege, Pankreas, Milz) – 5 Stunden nüchtern
    • Unterbauch – volle Blase

    Ohne Vorbereitung:

    • Nieren
    • Lymphknoten
    • Schilddrüse
    • Halsweichteile
    • Halsschlagader / Carotis-Duplex
    • Schultern
    • Leisten
    • Hoden
    • Diverse Small Part Sonografien
    • Beinvenen (Doppler)

    Wichtige Informationen zur Verrechnung  der Beinvenen (Doppler):

    GKK, SVB, WVB:

    Keine Direktverrechnung mit der KK, Kosten: € 65,- pro Seite

    BVA, KFA, SVA, VA:

    Kann von uns direkt mit der Kasse verrechnet werden.

     

    • Röntgen Zuweisung
    • E-Card
    • Auswärtige Vorbefunde und Bilder der Untersuchungsregion
  • Die Reflektion der Schallwellen aus den Organen ergeben auf dem Ultraschallmonitor gute Diagnosemöglichkeiten (negative Wirkungen des Ultraschalls sind nicht bekannt)

    Bei der Darstellung der Hals-Schlagadern mit dem Farbdoppler (Duplex-Sonografie) wird die Durchflussgeschwindigkeit des Blutes gemessen um z.B. etwaige Plaques od. Verengungen festzustellen.

  • Auf die zu untersuchende Region wird ein Gel aufgetragen, der Arzt/die Ärztin fährt mit der Ultraschallsonde über diesen Bereich, die Strukturen stellen sich auf dem Monitor des Ultraschallgerätes dar.

.Bezirk

.Bezirk

.Bezirk

 
 

Bitte drehen Sie ihr Gerät